• lindner seminare

K9

Bilanzsteuerrecht 2019

Datum und Ort

17.03.2020 – 02.04.2020 (6 Abende) von 17:30 bis 20:30 Uhr:
Dienstag, 17.03.2020
Donnerstag, 19.03.2020
Dienstag, 24.03.2020
Donnerstag, 26.03.2020
Dienstag, 31.03.2020
Donnerstag, 02.04.2020

Ort:
Dessauerstr. 6, 80992 München, hier kommen Sie zur genauen Beschreibung inkl. Anfahrt und Hotelempfehlungen

Zielgruppe

  • Steuerfachangestellte
  • Steuerfachwirte
  • Bilanzbuchhalter
  • Buchführungsfachkräfte

Kursinhalt

Im Seminar werden alle wichtigen Steueränderungen und neuen Entwicklungen für die Buchführung 2018/2019 berücksichtigt.

Grundlagen

  • Einfluss der Handelsbilanz auf die Steuerbilanz
  • Abgrenzung von Betriebsvermögen zu Privatvermögen
  • Wechsel der Gewinnermittlungsart

Bewertung der einzelnen Bilanzposten

  • Abzinsung von Verbindlichkeiten und Rückstellungen
  • Besonderheiten bei Entnahmen und Einlagen
  • Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG
  • Bewertung und Abschreibung von Gebäuden
  • Kauf auf Leibrentenbasis/Leasing

Besonderheiten bei der Gewinnermittlung

  • Nichtabzugsfähige Betriebsausgaben (Sonderproblematik Arbeitszimmer)
  • Private Pkw-Nutzung
  • Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen
  • Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs. 4a EStG

Besonderheiten bei Personengesellschaften

  • Sonder- und Ergänzungsbilanzen bei Personengesellschaften
  • Sonderbetriebsausgaben
  • Kapitalkonten
  • Gewinnverteilung/gesonderte und einheitliche Feststellung
  • GmbH & Co. KG

Besonderheiten bei Kapitalgesellschaften

  • Gliederung der Bilanz
  • Darstellung des Eigenkapitals
  • Latente Steuern
  • Anhang/Lagebericht/Veröffentlichung

Die neuen GoBD

  • Update, Erfahrungen

Kursziel

In diesem Kurs werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, um schwierige Fragen in Zusammenhang mit der Erstellung von Jahresabschlüssen zielsicher zu beantworten. Der Stoff wird anhand von zahlreichen Praxisbeispielen erarbeitet.

Dozent

Dipl.-Finanzwirt (FH) Martin Weber, Steuerberater

Kosten

300,00 € exkl. USt nach §4 Nr. 21 UStG

Im Preis inbegriffen sind ausführliche Seminarunterlagen.

Anmeldung

© Lindner Seminare
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform bei personenbezogenen Substantiven und Pronomen verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung der anderen Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.